Praktische Tipps zur Einrichtung der eigenen vier Wände

Deine Wohnung ist dein Zuhause. Hier solltest du dich rundum wohl fühlen. Wir geben dir einige praktische Tipps mit an die Hand, die du bei der Einrichtung deiner eigenen vier Wände beachten kannst, um ein gut ausgestattetes Home-Office sowie einen gemütlichen Wohnbereich zu schaffen.

SOHOS mieszkanie na wynajem

Der Schreibtisch im Fokus

Immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus und sind auf einen Schreibtisch angewiesen. Im Home-Office ist er daher unerlässlich.

Dieses einfache Möbelstück kann eine Vielzahl von wichtigen Aufgaben erfüllen. Es ist nicht nur ein Ort, an dem man arbeitet, lernt und Spiele spielt. Es kann auch ein regelrechter Familienmittelpunkt werden. Hier werden Wochenendausflüge geplant und fesselnde Brettspiele gespielt.

So wie der Esstisch das Herzstück der eigenen vier Wände ist, kann ein Schreibtisch Komfort und Ruhe bieten, um private oder kreative Dinge zu erledigen.

Zum Aufstellen empfiehlt sich eine ruhige Zimmerecke, am besten entlang einer Fensterseite. So nutzt du das natürliche Licht optimal und stellst sicher, dass es am Computerbildschirm nicht reflektiert. Der Tisch sollte groß genug sein, um alle notwendigen Bürogeräte darauf unterzubringen. Farbe und Material sollten sich an der Einrichtung im Zimmer orientieren – so wirkt der Raum übersichtlicher und aufgeräumter.

Ein Bürodrehstuhl für mehr Bequemlichkeit

Ein komfortabler Arbeitsplatz zeichnet sich nicht nur durch einen praktischen Schreibtisch aus. In jedes Arbeitszimmer gehört ebenso ein ergonomischer Drehstuhl. Denn hier verbringt man den Großteil des Tages, ob man arbeitet, lernt oder im Internet surft. Ein guter Bürostuhl verfügt über eine verstellbare Rückenlehne und Armlehnen, wie beispielsweise das Modell Bizzi.

Worauf du bei der Wahl deines Bürodrehstuhls achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

SOHOS mieszkanie na wynajem

Home-Office zum Wohlfühlen

Um effektiv arbeiten zu können, empfiehlt es sich, einige funktionale Bereiche schaffen. Selbst bei wenig Platz kannst du ein Mini-Büro und eine Relax-Zone einrichten. Manchmal reicht es vollkommen aus, die beiden Bereiche mit einem Sofa oder einer Kommode zu trennen.

Wenn dir mehr als ein Zimmer zur Verfügung steht, kannst du ein separates Arbeitszimmer einrichten. Denn es ist sinnvoll, den beruflichen Bereich vom privaten zu trennen, und sei es nur durch eine einzige Wand.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Die Farbe der Wände spielt ebenfalls eine Rolle. Kalte Farben, wie Blau, Grün und Lila, sind neutral, was gut für die Augen und die Konzentrationsfähigkeit ist. Wenn du dich für Weiß entscheidest, kannst du passend zu deiner Einrichtung Bilder, Poster oder Vorhänge in einem ansprechenden Farbton aufhängen. Bequeme Sofas und Sessel im Wohnzimmer sowie weiche Decken oder Kissen sorgen für mehr Gemütlichkeit.

Bei der Arbeit im Home-Office kommt es vor, dass das eigene Zuhause im Kopf zunehmend mit Arbeit verknüpft wird. Bei dem als Workation bekannten Trend geht es darum, diesen immer gleichen Trott aufzubrechen. Home-Office ist eine Arbeitsform, die eine Reihe von neuen Möglichkeiten bietet. Als Vermieter kannst du beispielsweise eine Wohnung in einem Bade- oder Ferienort zum Arbeiten anbieten. Da man in diesem Fall nur einen Laptop und einen Internetzugang benötigt, könnte man von nahezu überall auf der Welt aus arbeiten. Workation verbindet die besten Aspekte von Vollzeitarbeit und Urlaub, weshalb das Konzept in letzter Zeit immer beliebter wird.

Letztendlich muss deine Einrichtung muss zu dir passen. Idealerweise entscheidest du dich für flexible und praktische Lösungen, folge dabei jedoch deinem persönlichen Einrichtungsgeschmack.

 

Have a question regarding our offer?

Write to us

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.


Datenschutzerklärung

Bitte bestätigen, um zur Website zu gelangen
Nach oben